Tabletopclub Erfurt

Willkomen im Forum des TTCE!
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 1:25 pm

So, jetzt wieder mal neben die Tüte gekotzt:

Ich habe mir gedacht, da ich mich mit den Jungs jetzt auch wegen meienr Idee zu nem Games Day Projekt etwas auseinandergesetzt und mir das Armeebuch gekauft habe, dass ich wahrscheinlich gerne Oger spielen würde(Zumal das auch wenige Modelle zum anmalen sind) und da ich ein totaler Anfänger bei Fantasy bin, würde ich vorher gerne ein Paar Fragen klären bevor ich euch mit einer undurchdachten Armeeliste ärgere:

1. Was können Oger?

2. Was können Oger nicht?

3. Macht es sinn bei Ogern auif Magie zu gehen(zum Beispiel mit einem Meisterfleischer und 2 Fleischern)?

4. Würdet ihr empfehlen Jäger einzusetzen?

5. Ich will viele Eisenbrecher haben, empfiehlt sich das?

6. Warum spielen so viele Typen mit Bleispuckern, ich find sie gar nich so toll.

7. können Gnoblars sonst noch etwas ausser einen Sinnlosen, Qualvollen Tod sterben?

8. Wie Rüste ich am besten einen Tyrannen aus?

9. Sklavenriese vs. Vielfraße, beide Einsetzen oder nur eine Auswahl?

10. Mein Tyrann soll den Namen Riesenbrecher kriegen, lohnt sich das?

So, ich schmeiß einfach mal den Felsklotz mit den Fragen in den Raum und hoffe auf (hoffentlich) konstruktive Antworten dazu. Ich würde mich auch Freuen, wenn mich mal jemand ein probespiel mit seiner eventuell vorhandenen Oger-Armee machen lassen könnte, damit ich die Oger mal in Aktion erleben kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
...hm
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Alter : 29
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 2:30 pm

nuja die meisten fragen sind etwas seltsam aber dementsprechend werden auch meine Antworten ausfallen^^

zu 1. na was werden Oger wohl können...sollten sie dazu kommen schlagen Oger einfach mal alles in stücke was ihnen vor den Wanst kommt desweiteren sind sie schneller als die meiste infanterie was bewegung angeht allerdinggs hast du nicht wirklich was mit einem Pferd mithalten kann.

zu 2. was Oger nicht können ist ganz einfach..."alles andere" du wirst wohl nie ein Beschuss oder Magie duell gewinnen (und das sogar gegen manche Khorne armeen scratch ) auch sind sie nicht grad die besten was gute rüstung und Moral oder Kg angeht...aber was solls

zu 3. auf magie gehen ist zwar mit Tyrann und drei Fleischern möglich aber das muss jeder selber wissen ob das spaß oder sinn macht...einen Fleischermeister hast du frühestens bei 3000 Punkten und das wird eher selten gespielt daher machen Fleischermeister und 2 Fleischer bei den meisten spielen wenig sinn lol!

zu 4. Ich bin eigentlich ein großer fan vom Jäger aber meist passt er einfach nicht in Punkte oder die offenen Helden auswahlen, da meist Tyrann Brecher AST und 1-2 Fleischer gespielt wird da sie alle so verdammt wichtig sind um zum einen nicht vollkommen tot gezaubert werden und zum anderm nicht bei jedem verlorenem Nahkampf glich das weite zu suchen

zu 5. ja klar das ist doch das schöne an Warhammer du kannst so ziemlich jede Kombi spielen wobei viele Eisenwänste (nicht brecher...das sind zwerge Mad ) ist relativ weil du hast eh nicht viele Modelle
und du brauchst halt das ganze drum rumm auch noch

zu 6. das was ich an Bleispuckern so toll finde ist das du sie als 2er trupps einsetzten kannst um flanken zu sichern da sie halt auch schon glieder negieren und nicht viel platz wegnehmen und so schlecht ist der beschuss auch nicht da man halt damit sowas wie leichte kavallerie auf distanz halten kann und ähnliches aber wenn du sie nicht magst musst du sie ja nicht nehmen

zu 7. sinnlos und qualvollsterben ist schon ne ganze menge arbeit für die kleinen racker^^
aber sie können auch die flanken sichern, glaubt man nicht aber sie haben auch ein grund Kampfergebnis von 4 und halten so nervige 5er trupps ritter davon ab dienen ogern in die Flanke zu fallen, was immer tötlich für oger ist (so zum plan^^)

zu 8. es gibt sehr viele kombis die sicher spaß machen für die standart Turnier kombos fragst du besser wen anders ansonsten hier mal meine Vorschläge:

Oger tyrann 200
Schwere Rüstung 06
Glücksgnoblar 05
Eisenfaust 12
C. Langschwert 10
Silberrückenpelz 35
Morsteinkette 20
Schlundplatte 30
Bestienschlächter 15
335

Oger Tyrann 200
Schwere Rüstung 06
Morsteinkette 20
Schlundplatte 30
Fleischklopfer 50
Glücksgnoblar 05
311

Oger Tyrann 200
Glücksgnoblar 05
Festungsknacker 30
Morsteinkette 20
Jadelöwe 30
Schlundpilger 10
385

Oger Tyrann 200
Schwere Rüstung 06
Glücksgnoblar 05
Sturmläufer 25
Schmetterbauch 30
Morsteinkette 20
Eisenfaust 12
Hand voll Lorber... 15
313

zu 9. wenn du die Punkte hast beide wenn nicht halt nur eins von beidem klingt einfach oder? lol!
was besser ist musst du selber rausfinden weil diese einheiten zu sehr vom spielstil abhängen

zu 10. naja wie ich bei 8. schon sagte wies dir spaß macht und lohnen tuts sich sicher auch wenns mir halt nicht in den plan passt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azrael
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Alter : 29
Ort : manebach (hinter ilmenau gleich links)
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 2:42 pm

im großen und ganzen hat ...hm schon alles gesagt. bei der wahl der seltenen einheiten würd ich auf den riesen verzichten (es sei denn du hast den namen riesenbrecher - dann muss er zwangsläufig mit) und stattdessen n verschlinger (is super gegen artilerie eca.). ein element, das nie fehlen darf is ne schrottschleuder (is einfach zu witzig lol! ). bei eisenwänsten empfielt es sich zwei einheiten aufzustellen und die als leibwache für zwei bis drei chars zu verwenden (es sollten aber lieber nicht mehr als 5 oder 6 wänste pro einheit sein, da dir sonst schnell punkte flöten gehn).
woran du dich bei ogern aber auf jeden fall gewöhnen musst, ist, dass du NIE genug punkte hast, um alle sachen mitzunehmen, die du haben willst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 3:00 pm

aahh... ich verstehe...

Okay, das muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, aber ich persönlich würde menen Tyrannen so einsetzen:

Tyrann(200)
+Schwere Rüstung(06)
+2x Schwertgnoblars(10)
+Glücksgnoblar(05)
+Oger-Name: Riesenbrecher(25)
+Festungsknacker(30)
+Schlundplatte(30)
+Gnoblar-Diebstein(15)
Kosten: 336 Punkte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
...hm
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Alter : 29
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 3:07 pm

ja ist doch ne lustige idee was ich halt lieber als den G-Diebstein hab ist die hand voll lorbeer kränze aber jeder wie er mag
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 3:15 pm

Schlagt mich, wenn ich mich Irre, aber hat ein Tyrann nicht MW 9? Das ist meiner Meinung nach hoch genug und da ich meine Oger eh auf(wen wunderts?) Nahkampf spielen wollte, wollte ich sie auch relativ kompakt aufstellen, sodass sie die Armeestandarte immer in der Nähe haben sollten.

Jetzt nochmal gefragt: Ist es empfehlenswert bei 2000 Punkten mit 2 Fleischer, Tyrann und Brecher zu spielen? Ich habd as mal durchgerechnet wie ich sie aufstellen würde und alleine die Charas würden 930 Punkte kosten, das is n bisschen viel, oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zwergnase
Gralsritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 378
Alter : 31
Ort : Merseburg
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 6:18 pm

Also sag ich auch noch mal ein paar Worte dazu. Die Chars würde ich nehmen wie du es im letzten Post geschrieben hast. Die sind mit das wichtigste in deiner Armee und auch die Sache vor der der Gegner den meisten Respekt hat. Als Ausrüstung gibt es einige lustige sachen aber zwei Ausrüstungen habe sich sehr durchgesetzt.
Dem Tyran. Die 5+Rettung, die Waffe mit W3 Schaden udn den Sturmläufer. Der kommt dann in eine Einheit Rhinoxkavallerie. Die sollteste auf jedenfall mit in die Armee einbezihen, da die einfach gut sind. Bei Fantasy brauchst du übrigens keine S9 das ist übertrieben. S7 Reicht vollkommen.
Der Ast bekommt den Riesenbrecher und Schwert der Macht, da hat der auch S7. S7 ist immer sehr wichtig, weil es Streitwagen mit nur einer Wunde zerstört.

_________________
mfg Thomas
Legion des "Goldenen" Königs
21 Siege - 5 Unentschieden - 7 Niederlagen

Bemalte Modelle der Vampirfürsten:
2008: 8
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tristanes
Paladin
avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Alter : 29
Ort : Thuringia
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 7:55 pm

Bolsch, du hast dir das denkbar schlechteste Volk für Anfänger rausgesucht. Selbst erfahrene Spieler haben gegen normal gespielte Waldelfen,Bretonen,Imperiale,Dämonen,Hochelfen... arge Probleme.
Willkomen bei Fantasy!

1. Oger können Nahkampf.

2. Oger können nicht gewinnen. Außerdem sind sie in vielen Sachen grottenschlecht.

3.Ja, 2 Fleischer sind Pflicht, 3 besser.

4.Nein

5. 3 Einheiten a 4 Wänste.

6. Du brauchst sie um kleine Nerveinheiten umzuschießen, zum Umlenken und zum allgemeinen demizieren. Ich empfehle 2x2.

7. Umlenken, Spielfelviertel besetzen, Gliederbonus in den Kampf bringen, Einheiten durch Gliederbonus besiegen, Schrottschleuder möglich machen ... ist aber schwierig.

8. Fleischklopfer und Morrsteinkette sind pflicht, Rest optional. (Handvoll Lorbeerblätter und Schlundpilgerer. Riesenbrecher ist mist.)

9. Rhinoxreiter. Die brauchst du. Du willst Oger spielen. Du brauchst das härteste was du kriegen kannst. Vielfrasse sind auch ganz nett. Rhinoxreiter aber...

10. siehe 8

Wie wärs mit Waldelfen? Smile

_________________
Dita...

Wenn etwas so LAME ist, das du das Kotzen kriegst, spiel es selber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ttce.userboard.net
Zwergnase
Gralsritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 378
Alter : 31
Ort : Merseburg
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Fr Jan 18, 2008 8:41 pm

Ja Oger sind eins der schwierigsten Völker wenn nicht sogar das, aber trotzdem passt es supper zu Bolsch und ich würde ihm nicht davon abraten. man wächst mit der Herausforderung.

_________________
mfg Thomas
Legion des "Goldenen" Königs
21 Siege - 5 Unentschieden - 7 Niederlagen

Bemalte Modelle der Vampirfürsten:
2008: 8
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Einsenkönig
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Alter : 27
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Sa Jan 19, 2008 11:44 am

lernen durch schmerzen sag ich da nur aber irgendwann weis man einfach wie man die armee zu spielen hat^^....außerdem bolsch und oger.....das ist wie nasses wasser.....also ich find seine idee ganz cool Wink ( FÜR DIE MENSCHEN cheers )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucky der Koch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 29
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Sa Jan 19, 2008 3:28 pm

Finde auch das Bolsch und Oger super zusammen passen

wenn du bock hast können wir ja nächste woche nen Spiel machen

du die Gw laden Oger ich meine Orks da haste mit Sicherheit gute chancen zu gewinnen

Ps: nein du darfst kein selbst erschaffenes besonderes Ogercharaktermodell aufstellen Very Happy

Für die menschen cheers HEY!!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   So Jan 20, 2008 11:22 am

wenn ich die Laden Oger Kriege ist das kein Problem.

Ich habe selbst zwar (nur) 1500 Punkte Imperium und sehr wenig Spielerfahrung in Fantasy, aber mir hat es vor allem der Hintergrund der Oger angetan, vor allem weil das eine Armee für malfaule leute(so wie mich) ist.

ich werde Natürlich berücksichtigen, dass die Oger sehr schwer zu spielen sind und ihr seid nicht die erten die mir das sagen, aber ich wähle mein Volk nicht nach den Eigenschaften sondern eher nach dem Hintergrund und der is bei Ogern cool.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Mo Jan 21, 2008 11:14 pm

Ich hab heute zum ersten Mal mit Oger gegen Wesko gespielt und kann nur sagen: ich find die absoltu geil! Ich habe schon lange keinen solchen Spaß mehr mit einer Armee gehabt und werde mir auf jeden Fall selbst ne Oger Armee zusammenstellen.

Das Spiel hatte viele Höhen und Tiefen(Die Vielfraße zum Beispiel erschlugen in einem Akt des Fressens ca 12 Schwarzorks aus dem Regiment geprügelt, überranten dann in den Riesen der gerade mit dem Sklavenriesen kämpfte. Im Nächsten Zug gtreifen die Squighoppas den Sklavenriesen an, nehmen ihm 4 Lebenspunkte, danach erschlagen die Vielfraße den anderen Riesen und der Sklavenriese springt auf dem Squigs rum,... war einfach nur zu geil...) aber am Ende gings unentschieden aus. Ich abe zwar, auf gutdeutsch mit den Ogern die Scheiße aus den Orks geprügelt, aber das brachte nichts, weil sie das alles einfach durch Überzahl und Gliederbvonus negiert hatten. Und dann hat es bei dem Einen Mal wo ich nen Block zum Überennen hatte, da der Fleischer mit 4 Bullen in der Flanke stand, hab ich es auch noch geschafft, nichts zu schaffen, aber alles in allem bin ich mit der Nahkampfleistung der Oger zufrieden...

Ich habe meine Lehren aus diesem Spielg ezogen...
1. Ich nehme immer 2 2er Bleispucker mit, die halten wenigstens die Flanken wenn man sie etwas intelligent einsetzt...
2. Mindestens 2 Fleischer in der Liste...
3. weniger Ogerbullen, mehr Eisenwänste...
4. evtl auf den Sklavenriesen und die Schrottschleuder verzichten und dafür mehr Vielfraße hinein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cadayron
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Mo Jan 21, 2008 11:52 pm

wie hast du denn die beiden letzten elemente eingesetzt? den riesen finde ich zum beispiel einfach zu unpassend. er kostet dich eine einheit oger und ist nicht unnachgiebig. die schrottschleuder hingegen ist nen exzellenter streitwagen der schiessen kann damit kann man elfen oder ähnlichem ziemlich wehtun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zwergnase
Gralsritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 378
Alter : 31
Ort : Merseburg
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 12:28 am

Ja Bolsch Überraschung Oger können hart zuhauen (wenn man mal vom KG absieht). Haben wir dir doch gesagt. Auch deine anderen Einsichten sind gut. Und noch ein Tipp ... guck dir mal die Regeln von Rhinoxkavallerie an, da haste eine deiner Seltenen Auswahlen belegt, aber die sind einfach ein muss, denn die halten aus und teilen noch viel mehr aus. Kosten aber auch wie's Schwein. Wie war der Tyran? Welche Ausrüstung hatte der?

_________________
mfg Thomas
Legion des "Goldenen" Königs
21 Siege - 5 Unentschieden - 7 Niederlagen

Bemalte Modelle der Vampirfürsten:
2008: 8
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleiner_Fehler
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Alter : 41
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 1:02 am

So, jetzt auch mal von mir ein paar Worte.
Da der Fabian ja auch Oger spielt, und ich schon des öfteren dagegen antreten durfte, folgende Meinungen von mir:

- Tyrann wie schon oft gesagt mit Fleischklopfer, 5+Rettung und 7 Zoll Bewegung.
das ist mMn die mit Anstand beste Ausrüstung ( aber man kann auch gern mal rumprobieren)
- 3 Charaktermodelle bei 2000 Punkte reichen
Oger sind halt teuer, und du hast so schon wenig auf der Platte stehen. Der Brecher ist erst bei mehr Punkten zu empfehlen...
- max. eine Einheit aus 3 Bullen, und mind. 2 Einheiten aus je 4 Eisenwänsten (wie der Sascha das schon bemerkt hat)
- 2x2 Bleispucker sind aus sehr sinnvoll
- auf jeden Fall Rhinoxreiter
hier reicht meist schon einer mit Standarte und Kriegsbanner. Der macht auch alleine ganz dolle aua... Twisted Evil
-beim Sklavenreisen weis ich nicht so recht, da doch lieber Vielfrasse
-und die Schrottschleuder find ich wirklich Schrott. Das haben mir bis jetzt mindestens 80% aller Ogerspieler die ich kenne gesagt.

_________________
Spiele mit den "Neuen Hochelfen"

S 21 N 6 U 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 2:17 am

Kleiner_Fehler schrieb:

-und die Schrottschleuder find ich wirklich Schrott. Das haben mir bis jetzt mindestens 80% aller Ogerspieler die ich kenne gesagt.

aber du hast sie schonmal ausprobiert? Ich für meinen teil mag ja keine bleispucker, die killen sich nur selbst^^ Ich finds auch eigenartig das hier forgeworld modelle so als standardteil der armee vorgeschlagen werden - die stehen nitmal im armeebuch.

Also ich find mehr als 3 bullen auch nicht nehmen, der riese ist auch suboptimal. Beim rest kann sich der bolsch austoben wie er will - spielt sie doch eh aus fluff-gründen. Jaja, ich weiß - sowas könnt ihr nit verstehen. Nicht jeder will die effektivste armee Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleiner_Fehler
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Alter : 41
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 4:00 am

@ Scheißewürfler

so ausgereizte Armeen spiel ich nun auch nicht... Wink


Oger sind schon gut aufgestellt nicht unbedingt die effektivste Armee. Kann ja die Sachen nur so wiedergeben, wie ich sie auch miterlebt habe.
Und Fluffarmeen find ich doch mal garnicht so schlecht. Aber der gute Bolsch wollt ja halt ein paar Tips haben.
Und mit dem Rhinox ist es genau wie mit den Blutrittern. Jeder der davon gehört hat will sie in seiner Armee haben.
Der ist aber auch sowas von geil... Very Happy (und auch sehr schöne Modelle)

_________________
Spiele mit den "Neuen Hochelfen"

S 21 N 6 U 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 9:00 am

Die Schrottschleuder hat sich in dem Spiel gegen Wesko als sehr unnütz erwiesen. Er hat sie mit einem Glückstreffer zum Teufel gejagt. Sie hat zwar Todesstoß, was ungemein praktisch ist, aber das große Problem ist, dass sie als streitwagen zählt und ein Treffer stärke 6 Ausreicht um sie zu vernichten, wogegen sie nichteinmal rüstungen hat... Ich schmeiß sie und den Riesen lieber für ein Paar Verschlinger und nen zeiten Fleischer raus...Charaktermodelle hatte ich: Nen Fleischer und nen Tyrannen.
Der Tyrann hatte Fleischklopfer, Morrsteinkette, Glücksgnoblar, Schwere Rüstung und Schlundplatte, was insgesamt 316 Punkte gekostet hat.
Der Fleischer hatte 2 Zahngnoblars, 1 Glücksgnoblar, Knallstab und Bannrolle für insgesamt 195 Punkte

Da Wesko der Lamer mit 2 Magiern gespielt hatte, kam ich beim Bannen in Arge Bedrängniss, weswegen ich mich entschloss einen zweiten Fleischer einem Jäger oder Brecher vorzuziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bimbo
Gralsritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Ort : Erfordia
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 11:11 am

Meiner Meinung nach sind >Oger keine ineffektive Armee. Sie sind eher wie Waldelfen (wenn auch sehr viel geradliniger; und... anders), da jede Einheit ihren Nutzen hat. Du benötigst halt alle taktischen Einheiten, die du kriegen kannst. Z.B. Fallensteller oder vielleicht auch den Jäger mit den Säbelzähnen, der Sturmläufer ist. Letzterer kann z.B. verlässlich im 2. Zug anfangen mit seinen Säbelzähnen Krigsmaschinen oder Zauberer abzuräumen. Ich persönlich mag ja die Variante mit dem Festungsknacker-Tyrannen-Sturmläufer und der Sturmläufer-Armeestandarte, die aus verschiedenen Regimentern raus zusammen eine Einheit des Gegners angreifen und das auch locker gewinnen können. Noch ein Catay-Langschwert und der Brecher kann sich auch mit allen gegnerischen Helden anlegen.
Ich spar mir jetzt aml die Beschreibung des Nutzens von Bleispuckern, Verschlingern und Vielfraßen.

Gute Ogerspieler haben nicht schon umsonst Turniere gewonnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 11:36 am

bolsch, stärke 7 bei streitwagen, nicht stärke 6 Wink Und nur weil das ding im ersten spielzug durch eine 8" abweichung vom eigentlich ziel zerstört wurde heißt das doch auch nicht es ist schlecht - vielleicht war nur deine aufstellung schlecht. Glaub n paar mehr spiele soltest du schon machen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Son of Sigmar
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Alter : 33
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 12:28 pm

also ich hab schon ganze spiele nur durch die schrottschleider gewonnen !

und sehe das auch eher wie tobias das oger eine taktische herausforderung sind - und aus persönlicher erfahrung kann ich bruderfresser dem sturmläufer nur vorziehen - da oger ein gewisses problem mit der moral haben und da lohnt sich das echt weil wenn die mal laufen dann laufen sie meistens vom feld und du musst auch nicht viele töten um nen paniktest zu erzwingen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kleiner_Fehler
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Alter : 41
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Di Jan 22, 2008 10:51 pm

naja, genau genommen ist mir ein einziger Ogerspieler bekannt, der mal ein Turnier gewonnen hat.
Es kommt halt auch wieder auf deine Gegner an. Gegen Vampire fühlen sich Oger sehr wohl, gegen alles was mit grossen Kanonen schießt weniger... Wink

_________________
Spiele mit den "Neuen Hochelfen"

S 21 N 6 U 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bolsch
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : Erfurt, wo Bier und Bratwurst fließen
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Mi Jan 23, 2008 12:09 pm

mir geht es dnich darum turniere zu gewinnen, sondern nur darum auf den turnieren nicht letzter zu werden(meine einzige Intention wenn ich jemals zu nem Turnier fahre). Ansonsten will ich nur Spaß am Spiel haben und mich freun wie Meine Oger sich durch beliebige Feindeinheiten Metzeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
mac
Herzog


Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 29.12.07

BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   Mi Jan 23, 2008 1:28 pm

So dann mal Meinung. Ich finde Oger sind sehr Spaßig zu Spielen. Irgend etwas beim Gegner geht immer kaputt. Zumindest meine Testspiele waren alle sehr "blutig" (für beide Seiten).
Zu den Bleispuckern kann ich sagen: ihr beschuss war immer mehr als mau. Aber zum Umlenken und Flanken bedrohen nicht schlecht. Ist sicher Geschmackssache.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen   

Nach oben Nach unten
 
Bolsch und seine Oger: Ein Herz und ein Magen
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mein Herz so wild
» Wir brauchen nur ein gemeinsames Herz
» [Eule] Hintergrund 1280*700 für Herz-und-Seele (herz-und-seele.forumieren.com)
» Wie stellt man Fotos in seine Präsentation
» Blattsee- Heilerin des DonnerClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tabletopclub Erfurt :: Warhammer Fantasy :: Armeelisten und Strategien-
Gehe zu: