Tabletopclub Erfurt

Willkomen im Forum des TTCE!
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Klischee, Stereotyp und Vorurteil

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 11:31 am

Angeregt durch ein anderes Thema im Forum, habe ich mir einmal gedacht: Es wäre doch sicher ganz interessant, mal zu wissen in welchen Schubladen wir eigentlich so denken. Vorurteile gibt es ja viele, aber gut begründete? In Pro und Contra - Argumente unterteilt, gibt dies bestimmt einen guten Gegenstand zum diskutieren und Meinungen sagen. Vielleicht findet es ja Anklang bei Euch.

Thema I.

Fußball: Ohne Zweifel, ein Sport der die Gemüter erhitzt.

Eine Manigfaltigkeit in allen Bereichen: Utopische Summen bei Spielerwechseln, Fans die schonmal schlagkräftig argumentieren, Trainerwechsel nach jeder Niederlage oder doch ein Sport der Nationen verbindet, politische Grenzen durch die Abseitsregel ersetzt und Massen vor den TV fesselt?



Ich lade jeden ein, bei dieser Diskusion mitzuwirken aber bitte in einer angemessenen Art und Weise, und ohne Kraftausdrücke. Unter allen Teilnehmern wird eine bessere Weltanschauung verlost.

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 12:12 pm

So sehe ich Fußball: 90 minuten lang rennen 22 typen einem ball hinterher ... sie rennen. Das wars, tore sind nicht garantiert. Ich schaue 90 minuten lang typen beim rennen zu. Für mich genausogut wie dem gras beim wachsen zugucken. Razz
Gegen ihr gehalt sag ich nichtmal was. Die trainieren ja auch täglich und sind öfter am wochenende nicht zu hause wegen auswärtsspielen. Und da ja auch eine menge merchendising dran hängt ist das ok, guten spielern halt mehr für ihren wert zu geben. Um das richtig beurteilen zu können, muss man sich wohl ticketverkäufe, trockotverkäufe usw usw angucken - ob ein spieler sein geld wirklich wert ist. Ach ja, und seine leistugn auf dem feld natürlich *g*
Hooligans sind, wie mir scheint eine reine Fußballerscheinung. Zumindest hab ich sowas vom basketball noch nicht gehört. Und vom Curling auch nicht Laughing Vielleicht liegt es ja wirklich daran, dass es der sport für die breite masse ist und man damit auch zwangsweise viele gewaltbereite typen mit in der fangemeinde hat, die die langweiligen 90 minuten halt mit n bissl aktion füllen wollen?
Und die trainerwechsel - naja, es ist halt ihr job dem verein ein paar siege zu bescheren. Wenn sie das nicht hinbekommen sind sie dem job wohl nicht gewachsen. Das wäre in jedem anderen job auch so, wenn du's nicht gebacken bekommst fliegste halt raus. Obwohl es manchmal nur eine oberflächliche lösung ist - aber den trainer zu wechseln ist wohl am einfachsten und auch kostengünstigsten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
King K
Knappe
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Ort : Niedergründau
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 1:08 pm

Ich möchte das Thema einfach mal anders anfangen!
2006 war wie ihr wisst die Fussballweltmeisterschaft hier in unserem eigenen Land! Fussballfans aus 31 Nationen besuchten uns in Deutschland! Ich selbst war bei 9 Spielen live im Stadion und habe die Fans dort persönlich kennenlernen dürfen! Und ich habe noch nie so nette, fröhliche und ausgelassene Leute erlebt wie damals! Ob Iraner, Koreaner, Engländer, Portogiesen, Mexikaner, und, und, und..., alle diese Menschen haben sich mit dir gefreut und gequatscht (soweit wie das halt ging!^^). Keiner war frech oder sonst was!
Und dann wollt ihr mir erzählen das Holigans ein Fussballphänomen seien? Holigans sind Leute die keinen Interesse am Sport haben, sondern nur einen Grund suchen sich gegenseitig in die Schnauze zu hauen und sich danach zu besaufen! Mit dem Fussball hat das nichts zu tun! Das nutzen die nur als Oberfläche!
Und wenn Fussball ein so langweiliger Sport ist wie hier immer tituliert wird, dann frage ich mich wie es kommt das das WM-Finale das grösste Sportereignis der Welt ist! Gucken denn die Leute auf der Welt alle nur Fussball weils sonst nix zu tun gibt? Das glaube ich kaum! Der Fussball zieht gerade aus seiner Dramatik die Spannung die das Spiel so interessant macht! Wenn ich noch an das Champions League Finale 1999 der Bayern denke, oder Wie 2001 Schalke in der letzten Minute die Meisterschaft verlor! Oder die letzte WM! Das Elfmeterschiessen gegen Argentinien (Ich war kurz vor dem Herztod!), das 1:0 Gegentor im Halbfinale (Ich habe geweint!), die rote Karte von Zidane im Finale! Ach es gibt so viele Dinge die den Fussball so wundervoll machen! Und dann redet ihr von langweiligem Sport! scratch

EDIT: Hab die Bilder rausgemacht! Haben eh nichts zur Disskussion beitragen können!


Zuletzt von am Do Feb 14, 2008 10:00 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.risingphoenix.info
Son of Sigmar
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Alter : 33
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 2:23 pm

ein gutes beispiel dafür wie es sich auswirkt wenn etwas großartig beworben - um die massen suggetiv zu beeinflussen!
den wenn man sich zB die USA anschaut dort gibt es auch fussball - allerdings wird da die werbetrommel für baseball und football gerührt und der großteil ist dort von diesen sportarten begeistert und nicht von fussball - obwohl es dort ja trotz allem der selbe sport ist - dieses könnte man auch noch für andere länder anführen (australien/neuseeland - mit rugby) - in europa und südamerika ist es nun mal so das die hiessigen fussballbünde es geschafft haben diese zu der populärsten sportart zu machen und dies über die medien zu vermittteln

denn die teamsportart in der weltweit die meisten eingetragenen mitglieder in vereinen sind ist: volleyball !
und von allen sportarten gesehen haben turnvereine mit großen abstand die meisten mitglieder.

demnach ist fussball also nur das medienwirksamste.

dieses lässt sich auch auf alle anderen dinge im leben übertragen: der mensch ist ein gewohnheits-/ und herdentier was ihm beständig wieder und wieder vorgesetzt bekommt gefällt ihm irgendwann genauso ist er bestrebt das zu tun was der großteil der ihn umgebenden menge zu tun denn bloss nicht aus der masse herausstechen - und auch wenn es jetzt total abwegig klingen mag aber es wirklich funktioniert ist das man selbst den härsten und eingefleischtesten black metaller dazu bringen kann das ihm hiphop gefällt indem man es ihm nur wieder und wieder vor setzt - am anfang wird er sich natürklich auf das heftigste wehren weil es gegen seine prinzipien verstößt - aber irgendwann wird ihm irgendwas am hip hop gefallen und sei es noch so eine kleinigkeit und dann ist es nur noch eine frage der zeit bis er sich mehr und mehr daran gewöhnt und es ihm gefällt.
es ist wissenschaftlich bewiesen das der mensch sich innerhalb seine natürlichen grenzen dem intellekutellem niveau der ihn umgebenden masse anpasst und genauso verhält es sich mit den jeweiligen spezifikationen dieser masse. sollte sich nun diese masse in eine besondere richtung verstärkt interessieren so wird eine neue person die zu dieser gruppe hinzustößt nicht seine vorher bestehenden interessen durchsetzen können sondern wird viel mehr die der anderen annehmen - wenn dieses individuum dies nicht tut wird er von dieser gruppe ausgeschlossen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 8:51 pm

Vorneweg: Ich freue mich sehr, dass ihr diese Diskusion so freudig aufgenommen habt. Jeder sagt seine Meinung und man bekommt mal einen anderen Blickwinkel. Very Happy

Zwischenstand: Wir haben hier eindeutig zwei Lager, Fußball = super und Fußball = doof. Bessere Vorausetzung (aus dramaturgischer Sicht) gibt es wohl nicht. Und jetzt, und das nur um die Klischees zu bedienen und eine Schippe nachzulegen:

Warum, ist das Gewaltpotential bei einigen Fans dieses Sports höher als das bei Anhängern anderer Sportarten? Ist es die Medienwirksamkeit des Sports die als Plattform missbraucht wird oder ist es die relative Einfachheit des Sports (im Vergleich z.B. zu Schach - ohne es abwertend zu meinen -). Das Phänomen " Hooligan" ist fast ausschließlich im Fußballbereich zu beobachten, müsste dadurch, die Prämisse der Veireine und Ligen nicht vorrangig auf Prävention liegen? Oder sollte man, dem Beispiel des Auslands folgend, Spiele in leeren Stadien austragen und damit dem ehrlichen Fan schaden? Oder ist der gewaltbereite Fan ein Beigeschmack der akzeptiert wird, denn auch negative PR ist PR?

Habe dieses spezielle Klischee herausgepickt, weil es der Archetyp eines Klischees über den Fußball ist. Viel Spaß beim diskutieren.

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Einsenkönig
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Alter : 27
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 9:50 pm

ach wenn karate einfach wär würde es doch fussball heißen^^.....der einzige grund wieso ich fußball schauen würde is mal feiern vor der glotze....ich weis auch nich was dadran so inspirierend oder spannend ist........wenns nach mir ginge diesen sport abschaffen....denn das geld was da reinfliest könnte man ja auch iwo anders reinstecken Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 10:26 pm

@King K
Ja ne. Is logo das ein Hooligan nicht in n anderes land/ kontinent fährt um sich da zu prügeln. So viel kohle haben die nicht grad - ich würd mal grob schätzen unter(st)e sozialschicht Wink Und selbst wenn, würde die polizei jeden rausfischen - geht ja ums ansehen der nation.

@Thema
Bedingt durch die große medienpräsenz hört man logischerweise mehr von fußballhooligans. Also ich hab noch nix von anderen gehört. Vielleicht kleinere auseindandersetzungen zwischen fans und spielern beim basketball - aber der spieler ist wohl kaum als hooligan einzustufen Wink Und wenn die hooligans für die karte zahlen, wird der verein wohl nichts gegen diesen typen haben. Für geld tun die doch alles - und den krankenhausaufenthalt übernimmt doch die krankenversicherung. Ansonsten kenn ich mich wohl nicht genug mit hooligans aus, um mehr darüber zu sagen silent

P.s. I love you Basketball
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ScHwArZhErZ
Landsknecht
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Ort : Ilmenau (sieht aus wies Auenland)
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 11, 2008 11:08 pm

@ Scheißewürfler:
ohne mich großartig in diese unterhaltung hängen zu wollen...hooligans FAHREN in andere länder um sich auf die schnauze zu hauen...das nur so nebenbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Di Feb 12, 2008 11:56 am

ScHwArZhErZ schrieb:
@ Scheißewürfler:
ohne mich großartig in diese unterhaltung hängen zu wollen...hooligans FAHREN in andere länder um sich auf die schnauze zu hauen...das nur so nebenbei.

da spricht wohl wer aus erfahrung? lol!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Di Feb 12, 2008 1:03 pm

@ Wesko

Kannst Du Deine Aussage auch begründen? Keine Stammtischparolen!

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Einsenkönig
Sergant
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Alter : 27
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Di Feb 12, 2008 2:11 pm

schaut euch doch mal bitte an was die fussballer verdienen nur um einem ball hinterherzurennen.....man könnte dieses geld zum beispiel spenden oder projekte fördern um der jugend zB die zukunft auch als fussballer leichter zu machen.....oder unsere minister was die alle in A**** geschoben bekommen...na holla die waldfee cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cadayron
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Di Feb 12, 2008 2:45 pm

es geht nicht um die minister sondern um die fussballer. und zu denen kann ich dir nur sagen: fussball ist ein geschäft. die vereine sind firmen. die müssen ihre mitarbeiter bezahlen. die verdienen aber auch geld. durch sponsoren, tickets und werbung. solange das geschäft läuft und alle verdienen ist es doch in ordnung. und den fans gefällt es geld für ihre teams auszugeben. wer keinen fussball mag muss ja kein geld reinstecken. wer ihn mag unterstützt ihn automatisch. ist genauso wie kino. da isses nur nicht so offensichtlich. oder theater (was leider ausstirbt).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kreuzfahrer
Landsknecht
avatar

Anzahl der Beiträge : 68
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mi Feb 13, 2008 10:26 am

@Scheißewürfler:

Noch nie was von den brandgefährlichen Schach- und Golfhooligans gehört? Da gibt es schlimme Dinge... cyclops


zum Thema:

Das Problem bei Fußball ist, dass es so einfach ist, dass jeder Vollidiot das Spiel (zumindest im Grundprinzip) kapiert. Die Spieler und Trainer sind ja auch für ihre hintergründigen Sprüche berühmt - ist wie Flasche leer

Doofer Sport für Doofe eben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
King K
Knappe
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Ort : Niedergründau
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mi Feb 13, 2008 12:59 pm

Kreuzfahrer schrieb:

Doofer Sport für Doofe eben.

Danke Kreuzfahrer für deine überaus qualifizierte und kompetente Aussage! Damit hast du gerade 2 Drittel der Weltbevölkerung als doof tituliert! Na ja, zum Glück gibts ja noch so kluge Leute wie dich die uns davor bewahren nackt mit nem Topf aufm Kopp durch die Innenstadt zu rennen um uns selbst anzuzünden!

Schön das es dich gibt! cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.risingphoenix.info
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mi Feb 13, 2008 10:48 pm

@king k
Wenn du alles so ernst siehst und so n dünnes fellchen hast, wirste keinen spaß haben im leben Wink

@kreuzfahrer
Ich halte mich intuitiv von golf und schachturnieren fern - aber gut das ich jetzt weiß wieso eigentlich^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ScHwArZhErZ
Landsknecht
avatar

Anzahl der Beiträge : 62
Ort : Ilmenau (sieht aus wies Auenland)
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mi Feb 13, 2008 10:54 pm

lol
das gefällt mir.
ich werd mich jetzt doch weiter in die konversation einfügen.^^

@kreuzfahrer: du hast die tischfußballhooligans vergessen

@king k: evtl. hat er sich nicht sehr gepflegt ausgedrückt...aber er hat recht
der große trick am fußballspiel ist einfach, dass es so simpel ist, dass jeder "geistig einfach gestrickte" es versteht und sich deshalb damit identifizieren kann.

ich find er hat recht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
King K
Knappe
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Ort : Niedergründau
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Do Feb 14, 2008 9:58 am

Ok, bevor die Disskussion in Sinnfreiheit ausartet klinke ich mich aus!
Nur soviel, ich freu mich heut abend auf Bayern-Aberdeen und aufn schönes kühles Bier vor der Glotze!
In diesem Sinne...

@Scheisseschwätzer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.risingphoenix.info
Kleiner_Fehler
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Alter : 41
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Do Feb 14, 2008 12:19 pm

Kreuzfahrer schrieb:

Doofer Sport für Doofe eben.

weis nicht, diese Aussage hört sich für mich schon ernst gemeint an. Und das muss man sich als Fussballfan wohl nicht unbedingt gefallen lassen.
Vorallem kann man das auch anderst ausdrücken.
Sicher gibt es einige Fans, die vorallem wegen des rumprügeln`s zu einem Spiel fahren, aber da sind wir sicher nicht stolz drauf.
Ich sag ja auch nicht das die ganze Jugend von heut dumm und gewalttätig ist, nur weil es ein paar von ihnen sind.

Fakt ist, das es kaum eine andere Sportart vermag, so viel Begeisterung zu vermitteln. Bestes Beispiel ist wohl die WM 2006 in Deutschland.
Schon mal in einem Stadion mit 80000 begeisterten Fussballfans gewesen??? Das ist einfach eine unbeschreibliche Stimmung.

Und was das Beispiel mit dem Spruch "Flasche leer" angeht, das es kein Deutscher war ist dir schon klar, oder???
Selbst Politiker haben solche tollen Sprüche drauf, die oft keinen Inhalt haben. Sind sie deshalb gleich doof?
Ach, und zu den Gehälter noch folgendes: Ein Tiger Woods verdient mit Golf spielen wohl genauso viel, und auch eine Dirk Nowitzki bekommt in der NBA nicht weiniger.

@ King K

werd ich heute Abend genauso machen, nur guck ich Hamburg ... cheers

_________________
Spiele mit den "Neuen Hochelfen"

S 21 N 6 U 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
white_templer
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 163
Alter : 33
Ort : ERFURT/NÜRNBERG
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 12:03 am

Eins muss ich sagen Fußball wird hier von den meisten so hingestellt als währe jeder Fußballfan ein Hooligan das das nicht der Fall ist kann man jede Woch in den 1 Bundesligastädten sehen. Hier in Nürnberg ist am Wochenende immer viel los wenn der Club spielt und es ist sehr sehr selten mal eine Schlägerei. Man kann sogar immer schön sehen wie die Fans von den unterschiedlichen Vereinen zusammen feiern.

Was ich auch komische finde ist das auf grund der medien berichterstattung immer nur die Prügelleien und schlägereien aus den "ostdeutschen" Städten wie Leipzig und Dresden gezeigt wird. Aber das das auch in den "westdeutschen" Städten statt findet. ist ja auch klar.

Ich habe auch schon von Prügeleien nach NBA spielen gehöhrt nur das das in den USA nicht in der Presse erscheint und wenn doch dann nur als Randnotiz.

SO einfach ist FUßball nicht wie es andere hinstellen wenn ich mir am Montag immer die Schiri disskusion ansehe über aktives und passives Abseits oder ob der Spieler xy bei einem entscheiden Tor im abseits wahr oder nicht find ich das Lustig.

Noch etwas über die bezahlung von Fußballstars sie sind im Vergleich mit der NBA,NFL,MLB und NHL die am schlechtesten bezahlten Stars. Wenn ich mir amsehe das ein Kevin Garnett 21 Mio Dollar pro SASION Gehalt kassiert. Ist das doch einganz schön grosser unterschied das ein Ronaldinho pro Sasion 10,6 Mio Euro kassiert ist das doch ein ganz schöner unterschied.

P.S. Bayern hat nur unetschieden gespielt. cheers Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
scheißewürfler
Fahrender Ritter
avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 36
Ort : zu Hause
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 12:26 am

King K schrieb:
@Scheisseschwätzer

Sorry, aber das ist schlichtweg kindisch. Aber ist schön zu sehen, das man sich auch ernsthaft mit dir unterhalten kann^^

P.s. ich klink mich jetzt auch aus Dons kleinem experiment aus!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kreuzfahrer
Landsknecht
avatar

Anzahl der Beiträge : 68
Ort : Erfurt
Anmeldedatum : 10.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 10:10 am

@ kleiner fehler:

war vielleicht ein bißchen extrem formuliert und auf die spitze getrieben. Es sind ja nicht alle doof und ich wollte um Himmelswillen niemandem zu nahe treten. ich wollte lediglich darauf hinaus, dass dieses Spiel echt JEDER versteht und damit auch das Fan-Spektrum auch sehr weit nach "unten" reicht. Wobei die Hooligans für mich keine Fußballsfans sind. Denen geht es nur ums kloppen und randalieren.

Dass Trappatoni kein Einheimischer ist, weiß ich auch! Leider kommt von den deutschen Spielern auch nicht viel besseres:

Mario Basler: "Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt."

Richard Golz: "Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt."

Lothar Matthäus: "Ich hab gleich gemerkt, das ist ein Druckschmerz, wenn man drauf drückt."

Rudi Völler: "Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch nicht!"

Mehmet Scholl (als werdender Vater): "Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache, er ist gesund."

Soll ich weiter machen oder reicht das? Die Liste würde sonst viel zu lang.


@King_K:

Super wie du mit der Meinung anderer umgehst. Wenn dir etwas nicht passt. Super verhalten in einem Forum, in dem diskutiert wird.


@ scheißetürfler:

Die Tischfußballhools sind die militantesten von allen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
mac
Herzog


Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 29.12.07

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 2:38 pm

Interessante "Diskussion" und ein gutes Beispiel was Vorurteile sind.

zu Kreuzfahrer´s "Argumenten"
1. Semantische Fehlleistungen Einzelner als Gradmesser der Intelligenz einer ganzen Gruppe von Menschen heranziehen zu wollen, finde ich etwas "gewagt".
2. Erst alle Fussballfans als Doof bezeichnen und dann anderen fehlende "Diskussionskultur" vorzuwerfen, finde ich auch etwas sonderbar. (Es ist wohl klar das sich Fussballfans nach solchen Verallgemeinerungen persönlich angegriffen fühlen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 8:58 pm

Schade, es ging nach hinten los Crying or Very sad . Es sollte eigentlich nicht dazu führen, dass sich die Leute hier vor den Kopf gestoßen oder sich in die Lage gezwängt fühlen, sich verteidigen zu müssen. Emotionen hat es zwar ausgelöst und der Text würde sich auch verkaufen aber ich möchte hier niemanden in die Ecke drängen.

Aber, besteht grundsätzlich Interesse an so einer Art des Diskutierens? Klare Pro und Contra-Seiten, die zum Gespräch anregen? Hätte noch ein paar Klischees im Ärmel

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Fr Feb 15, 2008 10:47 pm

(Ich wollte das oben Geschriebene als "gesagt" stehen lassen und erspare mir den Schritt des Editierens.)

@ Thema:

Wie es sich gezeigt hat, sind manche Themen mehr dazu geeignet Gemüter zu erhitzen als andere. In unserem speziellen Fall, war es König Fußball der keinen Platz für Zugeständnisse oder Blickwinkelveränderungen zuließ. Zwar hätte ich mir gewünscht, dass an mancher Stelle die Subjektivität der Objektivität Platz gemacht hätte, dafür wurden wir aber mit Vorurteilen und Klischees der Güteklasse I bedient. Angedacht war, zu klären wie wir zu solchen Archetypen des Schubladendenkens kommen und evtl. sogar etwas dagegen anzukommen. Was wirklich geschah, war leider eine Verhärtung dieser Stereotypen, teilweise war der Umgangston bzw. die "Sachlichkeit" einiger Gesprächsteilnehmer nicht zweckdienlich oder es wurden schonmal Stammtischparolen zu Besten gegeben. Unterm Strich, stehen wir da wo wir begonnen haben, zwei Seiten und zwei Meinungen und keinerlei Bereitschaft dazu, den ersten Schritt zu machen. Trotzdem, Dankeschön für Eure rege Teilnahme (vielleicht können wir mit einem anderen Thema einen neuen Anlauf starten. Diese Art des Diskutieren -so wie sie ursprüglich angedacht war- bedeutet nämlich auch, dass man sich über Ansichten austauscht und den Gegenüber etwas besser versteht. Und das, baut Vorurteile ab.)

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kriegerseele
Herzog
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Alter : 38
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   Mo Feb 25, 2008 12:21 pm

Never say die. Wie es sich bei unserem schönen Clubtreffen herausstellte, gibt es doch reichlich Anklang für ein solches Projekt. Also, wir haben ein neues Thema:



Homies, Bitches und Bildungslücken.

Hat Opa recht, und früher war wirklich alles besser? Diese Jugend von Heute? Schauen wir uns in den Medien um: Vierzehnjährige mit Alkoholvergiftungen, Mörder die nicht strafmündig sind, Elfjährige die für ihre Straftaten eigentlich nicht kräftig genug sind und eine Ignoranz der eigenen Zukunft gegenüber die an Nihilismus grenzt.

Sind Jugendliche aus dem Osten wirklich orientierungsloser als ihre Altersgenossen? Haben es Kinder mit Migrationshintergrund von Haus aus schwerer? Ist das deutsche Schulsystem nicht mehr zeitgemäß oder sind doch Kirche, Staat und Elternhaus an Allem schuld?



Eure Meinug zählt. Und wieder, wird unter allen Teilnehmern eine bessere Weltanschaung verlost Very Happy .

_________________
"We are paratroopers Lieutenent; we are supposed to be surrounded."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Klischee, Stereotyp und Vorurteil   

Nach oben Nach unten
 
Klischee, Stereotyp und Vorurteil
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tabletopclub Erfurt :: Off-Topic :: Reservelager-
Gehe zu: